Blemaren

Über Blemaren® N

Unser Alkalicitrat-Multitalent bei saurem Harn und Kristallen im Urin.

Blemaren® N ist ein starkes Traditionsprodukt der Aristo Pharma mit bewährter Wirkung zur Behandlung von Harnsäuresteinen mit oder ohne gleichzeitig vorliegenden Kalziumsteinen (Kalziumoxalat- und Kalziumphosphatsteinen).

Vor 50 Jahren wurde das Fertigarzneimittel Blemaren der Firma Dr. Blell & Co. (Magdeburg) als industriell hergestelltes Granulat zugelassen. Blemaren® N wird jetzt durch die Aristo Pharma GmbH vertrieben.

  • Schmeckt zitronig-frisch
  • Apothekenpflichtiges Arzneimittel
  • Rezeptfrei erhältlich
Blemaren® N

Produktinhalt

Blemaren® N beinhaltet Tablettenröhrchen, Kontrollkalender und Teststreifen für eine optimale Behandlung von Harn- bzw. Nierensteinen.

Blemaren N Brausetabletten

Blemaren® N Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst und unmittelbar nach dem Auflösen als Brausegetränk getrunken. Dazu leicht umrühren.

Kontrollkalender

Füllen Sie Ihren Kontrollkalender für Urin-pH-Werte bitte sorgfältig aus und nehmen ihn zu jedem Arztbesuch mit. Integrierter Bestandteil der kleinen Broschüre ist die Gebrauchsinformation: komfortabel und gut lesbar. Lesen Sie bitte die Packungsbeilage. 

Teststreifen

120 pH-Teststreifen BlemaStrip® zur Messung Ihres Urin-pH-Wertes. Die Indikatorzone eines BlemaStrip® Teststreifens 1 Sekunde in den Harn eintauchen. Je nach pH-Wert verändert das Indikatorfeld seine Farbe oder bleibt gleich. Innerhalb von 2 Minuten mit der Farbskala vergleichen. Wert ablesen, der der Farbe des Teststreifens am nächsten kommt (Ablesegenauigkeit ± 0,1 pH).
Die pH-Wert-Messung mit dem BlemaStrip®-Indikatorpapier sollte dreimal täglich, einschließlich morgens vor dem Frühstück, erfolgen - vor und während der Behandlung mit Blemaren® N. Diese Messungen bilden die Grundlage für die individuelle Dosierung.

Folgende Blemaren® N Packungsgrößen sind in Apotheken erhältlich:

  • 50 Blemaren® N Brausetabletten (N2) inkl. 120 BlemaStrip Teststreifen (PZN 4078045)
  • 100 Blemaren® N Brausetabletten (N3) inkl. 120 BlemaStrip Teststreifen (PZN 6171895)

Eine Packung enthält zwei oder vier praktische Tablettenröhrchen mit je 25 Blemaren® N Brausetabletten, einen Kontrollkalender und ein Heftchen mit 120 Teststreifen (BlemaStrip®).

Anwendungsgebiete von Blemaren® N:

  • Zur Auflösung und Metaphylaxe (Verhinderung der Neubildung) von Harnsäuresteinen
  • Zur Vorbeugung einer Neubildung und/oder Verhinderung der Größenzunahme von Kalziumoxalat- und Kalziumphosphatsteinen

Blemaren® N Wirkung 

Blemaren® N Brausetabletten enthalten die Wirkstoffkombination Kaliumhydrogencarbonat + Natriumcitrat + Citronensäure. Die Wirkstoffkombination erhöht den Urin-pH-Wert (Alkalisierung des Harns) und verhindert dadurch, dass sich Kalziumsteine (Kalziumoxalat- und Kalziumphosphatsteine) und / oder Harnsäuresteine ablagern. Zudem kann sie eine Behandlung zur Auflösung solcher Kristalle im Urin unterstützen. Denn: Lagern sich diese Kristalle zusammen, verursachen sie Harnsteine. 

Wirkstoffe von Blemaren® N:

  • Citronensäure
  • Natriumcitrat
  • Kaliumhydrogencarbonat

Mehr Informationen zu den Wirkprinzipien von Blemaren® N finden Sie in der Patienteninformation

Alkalisierung des Harns bei Harnsäuresteinen – Zur Metaphylaxe ist der Urin-pH-Wert des frischen Harns in den Bereich von 6,2 bis 6,8 einzustellen. Für die Auflösung von Harnsäuresteinen sollte der Urin-pH-Wert 7,0 bis 7,2 erreichen.
Alkalisierung des Harns bei Kalziumoxalatsteinen – Zur Metaphylaxe von Kalziumoxalatsteinen ist der Urin-pH-Wert des frischen Harns in den Bereich von 6,8 bis 7,4 einzustellen.
In der Regel ist eine tägliche Dosis von drei Blemaren® N Brausetabletten notwendig. Als Maximaldosis können pro Tag fünf Blemaren® N Brausetabletten eingenommen werden, vorzugsweise morgens und mittags je eine sowie abends drei Brausetabletten.
 

So wird Blemaren N angewendet

Alkalisierung des Urins

Alkalisierung des Harns bei Harnsäuresteinen – Zur Metaphylaxe ist der Urin-pH-Wert des frischen Harns in den Bereich von 6,2 bis 6,8 einzustellen. Für die Auflösung von Harnsäuresteinen sollte der Urin-pH-Wert 7,0 bis 7,2 erreichen.

Alkalisierung des Harns bei Kalziumoxalatsteinen – Zur Metaphylaxe von Kalziumoxalatsteinen ist der Urin-pH-Wert des frischen Harns in den Bereich von 6,8 bis 7,4 einzustellen.

In der Regel ist eine tägliche Dosis von drei Blemaren® N Brausetabletten notwendig. Als Maximaldosis können pro Tag fünf Blemaren® N Brausetabletten eingenommen werden, vorzugsweise morgens und mittags je eine sowie abends drei Brausetabletten.

Aristo

© 2020 Aristo Pharma GmbH